Seit vielen jahren gehört "wollflocke u. Bine" zusammen - u. was vertraut ist, nimmt frau auch gerne mit, wie so einiges im leben ;) Nun hat sich so einiges angesammelt, der platz wird knapp ... u. das letzte hemd hat auch keine taschen, wie es "so schön" heißt! LOSLASSEN… Doch als kreativer mensch konnte ich mich teilweise nicht von der wolle meiner ehemaligen schafe, strick- u. webwolle, meinen perlen, etc. trennen. Nun, ich bin froh u. dankbar, daß ich gesund, munter u. genügsam bin u. auch dankbar, nun mehr zeit u. muße zu haben, mich kreativ "auszutoben" ;)
Doch eben aus dieser dankbarkeit heraus, möchte ich mit dem erlös meiner hier - u. bei >>> DaWanda eingestellten artikel, menschen, die nicht gerade auf der sonnenseite des lebens stehen, dieses ihnen vielleicht etwas erleichtern.
Gedacht habe ich mir das ganze so: Wenn Du gerne einen bestimmten artikel von mir kaufen möchtest (der art. preis - im blog - ist incl. porto!) schreibe mir DAS bitte in einer mail
- HIER ich schicke Dir dazu meine kontonummer in DE, nachdem das geld dort angekommen ist, kannst Du, wenn Du magst, unter den links (CARITATIVE EINRICHTUNGEN) auswählen, welcher institution ich den betrag überweisen soll. Als "beweis" schicke ich Dir per mail die kopie meiner überweisung, die ich dann auch hier im blog zeige, damit jeder erkennt, daß es mit "rechten dingen" zugeht. Gleichzeitig macht sich der artikel zu Dir auf die reise, die ungefähr zwei bis drei wochen dauert.


Montag, 23. September 2013

Mamey sapote

Mamey ..... so heißt diese frucht in Spanien, die ich letztens in der obst- u. gemüsehalle sah, natürlich wollte ich sie etwas näher "kennenlernen" - deshalb verließen wir zusammen den laden ;)


Der verkäufer kratzte etwas an der rauhen schale (man sah etwas orangefarbenes fruchtfleisch) u. bedeutete mir, daß die frucht reif sei, also sofort verzehrbar.
Ursprünglich kommt dieser interessante  BAUM aus dem tropischen Amerika, die früchte sind !!! beeren !!!
Meine handgroße beere hatte also ein gewicht von 440 g.
Gestern hatte ich lieben besuch u. wir teilten uns diese exotische frucht, deren geschmack etwas an marzipan erinnert, u. war von angenehmer süße.

 


Wir löffelten das fruchtfleisch aus der schale, der kern zog dann um in eine etwas wärmere gegend der insel, auf ca.350 m ;) 
Die bäume brauchen eine laaange anlaufzeit, bis sie blühen u. früchte tragen, etwa 8 - 10 jahre.
Der verkäufer sagte, daß die Mamey auch hier auf der insel wächst, wahrscheinlich brachten die palmerischen rückwanderer von Venezuela, auch Cuba den samen mit ....

Kommentare:

  1. Der dem Marzipan ähnelnde Geschmack hört sich gut an. Ich liebe Marzipan. LG Ate

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja reizvoll aus - na, das werde ich dann auch bald mal genießen, das "Früchtchen" - biba, Euer Außendienstmitarbeiter für D

    AntwortenLöschen
  3. Die habe ich auch schon gesehen aber nicht probiert...das werde ich dann doch mal machen.

    Danke für den Tipp liebe Bine

    liebe Nachtgrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Sieht aus wie eine Aprikosenmelone :))

    AntwortenLöschen

DANKE für Deinen besuch u. kommentar! ;)
*****************************************************
Immer wieder bekomme ich kommentare, doch leider anonym :(
Habt bitte verständnis, daß sie nicht veröffentlicht werden.
************************************************************