Seit vielen jahren gehört "wollflocke u. Bine" zusammen - u. was vertraut ist, nimmt frau auch gerne mit, wie so einiges im leben ;) Nun hat sich so einiges angesammelt, der platz wird knapp ... u. das letzte hemd hat auch keine taschen, wie es "so schön" heißt! LOSLASSEN… Doch als kreativer mensch konnte ich mich teilweise nicht von der wolle meiner ehemaligen schafe, strick- u. webwolle, meinen perlen, etc. trennen. Nun, ich bin froh u. dankbar, daß ich gesund, munter u. genügsam bin u. auch dankbar, nun mehr zeit u. muße zu haben, mich kreativ "auszutoben" ;)
Doch eben aus dieser dankbarkeit heraus, möchte ich mit dem erlös meiner hier - u. bei >>> DaWanda eingestellten artikel, menschen, die nicht gerade auf der sonnenseite des lebens stehen, dieses ihnen vielleicht etwas erleichtern.
Gedacht habe ich mir das ganze so: Wenn Du gerne einen bestimmten artikel von mir kaufen möchtest (der art. preis - im blog - ist incl. porto!) schreibe mir DAS bitte in einer mail
- HIER ich schicke Dir dazu meine kontonummer in DE, nachdem das geld dort angekommen ist, kannst Du, wenn Du magst, unter den links (CARITATIVE EINRICHTUNGEN) auswählen, welcher institution ich den betrag überweisen soll. Als "beweis" schicke ich Dir per mail die kopie meiner überweisung, die ich dann auch hier im blog zeige, damit jeder erkennt, daß es mit "rechten dingen" zugeht. Gleichzeitig macht sich der artikel zu Dir auf die reise, die ungefähr zwei bis drei wochen dauert.


Montag, 16. November 2015

sorgen"kinder" ...

Nachdem es Chica, meiner kleinen Podenca wieder gut geht - heute nun zu Benno, meinem Irischen Wolfshund(mix). Eigentlich wollte ich hier nichts davon berichten - bei allen weltweiten schreckensnachrichten.
Doch viele meiner leser kennen Benno, wissen was er für ein seelchen ist.... u. mir bedeutet, deshalb hier diese info.


Letzte woche kam der laborbefund, daß Benno hochgradig lymphknotenkrebs hat, von "jetzt auf gleich" schwollen seine hinterbeine u. füße an. Die fast Hühnerei- großen lymphdrüsen sind durch das verabreichte Cortison auch schon etwas kleiner geworden.
Obwohl eine chemotherapie heilung bringen KÖNNTE,  rät der behandelnde TA davon ab, da Benno schon zu alt ist (12,5 jahre). Bei allem leid muß ich ihm auch recht geben - so schwer es mir auch fällt.
Nun heißt es für mich, seine noch begrenzte lebenszeit mit ihm noch bewußter zu erleben - u. loszulassen, was wohl die schwerste übung ist ...
Durch das sehr harntreibende Cortison, war die beinschwellung schnell vorbei, doch ist er oft sehr matt u. möchte meistens nur liegen .... was der muskulatur nicht so gut-tut. Mit leckerlis kann ich ihn aber doch zu kleinen wegen - bewegen. ;)

Habt alle eine gute woche ...

Kommentare:

  1. Ach wie traurig.
    Ich wünsch euch noch eine schöne und beschwerdefreie Zeit!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Bine...das ist mehr als traurig und ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich persönlich finde es immer schrecklich wenn es einem geliebten Tier so schlecht geht. Man möchte helfen aber kann es letztendlich nicht oder nur durch die erlösende Spritze. Mein Trost war da immer dass sich mein Tier für den Weg zur Regenbogenbrücke bedankt, denn wer würde schon gerne leiden, wir Menschen ja auch nicht. Zudem werden wir die Lieben irgendwann mal wiedersehen.

    Ich wünsche Benno noch eine schöne Zeit mit dir, sowie auch dir mit ihm und die Kraft der Entscheidung.

    Lass dich umarmen, und an Benno viele Streichler

    Saludos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ach menno, liebe Bine, ich drücke dich ganz dolle aus der Ferne, wünsche dir ganz viel Kraft. Gleich kommen da die Erinnerungen hoch ... schluchz
    Du wirst es schon richtig machen wie ich dich kenne.
    Fühl dich getröstet und umarmt
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bine,
    das sind schwierige Zeiten! Im März ist meine liebe Hündin Gina in der Nacht nach ihrem 15. Geburtstag ganz einfach eingeschlafen und über die Regenbrücke gegangen. Der Abschied tat weh, auch wenn er eigentlich ja "schön" war - es schmerzt trotzdem, ein geliebtes Wesen gehen lassen zu müssen!
    Dass dein Benno so krank ist, tut mir leid - für euch beide! Er wird es dir zu verstehen geben, wann es Zeit ist, Abschied zu nehmen; und vielleicht geht er ja auch ohne medizinisches Zutun.
    Ich wünsche euch beiden noch eine innige Zeit miteinander!
    Mit herzlichen Grüssen,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bine,
    wir haben 2 Katzen, davon ist eine im April diesen Jahres von einem Auto angefahren worden. Danach hatte unser Kater epileptische Anfälle, so dass wir ihn einschläfern lassen mussten. Das tut sehr weh. Er ist schließlich Bestandteil unserer Familie geworden.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  6. Tut mir so leid. Fuehle mit Dir mit.
    Walli aus Arizona

    AntwortenLöschen

DANKE für Deinen besuch u. kommentar! ;)
*****************************************************
Immer wieder bekomme ich kommentare, doch leider anonym :(
Habt bitte verständnis, daß sie nicht veröffentlicht werden.
************************************************************